Anreisemöglichkeiten nach Lemgo

Die Alte Hansestadt Lemgo hat viele Gesichter. Es lohnt sich, hier ein paar Urlaubstage zu verbringen und einzutauchen in diese lebendige Stadt.

Es finden im “Steinernen Saal”, so wird der Marktplatz von Lemgo genannt, zweimal in der Woche die attraktiven Lemgoer Wochenmärkte statt, die mit ihrer Lebendigkeit immer noch sehr an das bunte Treiben der Hanse erinnern. Der “Steinerne Saal” ist aber auch Kulturbühne und Begegnungsstätte. Das jährlich wiederkehrende Highlight in Lemgo ist ein Volksfest mit großer Kirmes, das Kläschen. Das Kläschen ist sehr weit über Lemgo hinaus bekannt. Und dann natürlich die sportlichen Highlights des Handballbundesligisten TBV Lemgo. Hier liegt Lemgo bundesweit ganz vorne.
Absolut sehenswert ist das Hexenbürgermeisterhaus und das darin befindliche Museum für Stadtgeschichte, genauso wie das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake. Kunstausstellungen in der Städtischen Galerie Haus Eichenmüller und in der Alten Abtei zeigt Kultur der Gegenwart.

Bevor man jedoch die Alte Hansestadt Lemgo in ihrer lebendigen Schönheit genießen kann, muss man die Anreise planen. Je nachdem woher Sie kommen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Anreise über die A 2, Abfahrt Bad Eilsen, Richtung Rinteln und Hohenhausen nach Lemgo. Anreise über die A 44, Abfahrt Warburg, Richtung Blomberg nach Lemgo. Anreise z.B. ab Hameln über die Bundesstraße Richtung Blomberg nach Lemgo. Zieht man eine Anreise per Bahn vor, sind viele interessante Varianten buchbar.
Auch die Anreise per Flugzeug ist natürlich möglich. Der Paderborn-Lippstadt-Airport, in Büren-Ahden, wird unter anderem von der Air Berlin und von der Lufthansa angeflogen.

Leave a Reply

*