Die unglaubliche Geschichte

Der Reifenfabrikant Dunlop konnte 2013 sein 125 jähriges Jubiläum feiern. In dieser langen Firmengeschichte gibt es viele großartige Meilensteine die man heute auf der Internetseite des Reifenherstellers anschauen kann. Der Beginn der Historie ist mitten aus dem üblichen Leben zustanden gekommen. Dieser erste Durchbruch in der siegreichen Firmengeschichte entstand durch einen schottischen Tiermediziner und mithilfe des Dreirades seines Sohnemanns.

Der Tierarzt und der Reifen

John Boyd Dunlop wohnte im Jahr 1887 in Belfast, Nordirland, sein Job Tiermediziner. Wie kommt es, dass gerade ein Tiermediziner mit Gummi- und Kautschukgemischen herum experimentierte? Eines Tages würdigte der Tierarzt den Dreiradreifen seines Sohnes eine rundum neue Güte. Und schon bald darauf feierte Dunlop als Reifenproduzent die ersten Erfolge.

Die enormen Erfolge

Schon zwei Jahre später konnten die ersten Erfolge bei Radrennen verzeichnet werden. Willie Hume gewann unter der Benutzung von Dunlop-Reifen vier angesehene Radrennen. Mit der Eröffnung der Firma Dunlop Pneumatic Tyre Co. Ltd. in Dublin wurden in kürze viele Innovationen im Reifengebiet erreicht. Neben den ursprünglichen Fahrradreifen wurden auch Motorrad- und Autoreifen mit Triumph entwickelt.

Mit einer vielfachen Kilometerleistung der bis heute gängigen Reifenserien kam im Jahre 1922 der Stahlgürtelreifen des Reifenproduzent Dunlop auf den Markt. Ein schlauchloser Reifen mit einer im Inneren selbstdichtende Auskleidung bot schon 1948 vielmehr Sicherheit vor Luftdruckverlust wegen Schäden am Reifen und schränkte damit das Pannenrisiko ein.

Dunlop Ingenieure erforschten 1962 ausgiebig das Geheimnis des Aquaplanings. Das bis zu diesem Moment klärungsbedürftige Mysterium wurde umfassend untersucht und anhand der Ergebnisse konnte Dunlop neue Reifenserien mit mehr Schutz gegen die Wasserglätte anfertigen. Es folgten hierfür fortwährend weitere technische Neuerungen des Reifenherstellers Dunlop.

Auch die Rennsporterfolge blieben schon früher nicht aus. Geschwindigkeitsrekorde mit Dunlop bereiften PKWs konnten von Malcolm Cambell und Henry Segrave bereits 1927 aufgestellt werden. Und im Jahr1935 konnte Malcolm Cambell seinen damaligen Rekord mit einer Geschwindigkeit von 484,818 km/h toppen. Bereits im Jahr 1958 feierte Dunlop mehrere Siege in der Formel 1 und ein Jahr folgend gelang sogar der Weltmeisterschaftstitel (Fahrer: Jack Brabham). Es folgten in den folgenden Jahren in der Formel 1 Szene noch mehrere weitere Siege und auch Weltmeisterschaftstitel.

Die vielen Rennsporterfolge und technischen Weiterentwicklungen zeigen sich in der Dunlop Historie, präzise Angaben diesbezüglich gibt es hier.

Die Qualität

Als geschriebene Geschichte geblieben sind aber die Meilensteine, welche die den Reifenhersteller Dunlop zu einem Marktführer weltweit hat werden lassen. Heute fertigt der Reifenhersteller erfolgreich Reifen für PKWs, 4×4 (SUVs), Transporter, LLKWs Motorräder, LKWs und Busse sowie für Farm und Industrie Fahrzeuge an.

Die alljährlichen Reifen Testergebnisse sprechen für die Güte der Reifen von Dunlop. Konstant schneiden die Reifen von Dunlop mit guten Ergebnissen ab. Sie können sowohl mit ihren Performance-Eigenschaften, als auch in der Kategorie Wirtschaftlichkeit überzeugen. Ob Sommer-, Winter- oder Allwetterreifen – Reifen des Reifenherstellers stehen für ein sehr angenehmes Preis-Leistungsverhältnis.

Leave a Reply

*