Immer eine tolle Alternative – Hydrokulturpflanzen

Ob im Privathaushalt oder in Geschäftsräumen, werten Topfpflanzen Innenräume nicht einzig optisch auf, sondern tragen außerdem zu einem angenehmen und gesunden Raumklima bei, doch Pflanzenhaltung in Erdsubstraten ist meistens zeitaufwendig. Die Pflanzen müssen nicht nur regelmäßig in neue Erde und größere Töpfe gesetzt werden, sondern es muss ebenso die Wassermenge genau auf die jeweilige Pflanze abgestimmt sein, denn zu viel Gießwasser kann zu Staunässe und folglich schnellem Absterben der Zierpflanzen führen. Hydrokultur ist eine fortschrittliche und zur gleichen Zeit bewährte Alternative zur Haltung von Zierpflanzen in traditioneller Blumenerde, als Substrat wird meistens Blähton verwendet. Dank der Wasser speichernden Eigenschaften des Materials sind Wassergaben merklich seltener nötig, denn die benötigte Menge kann schlichtweg an der im Pflanzgefäß angebrachten Wasserstandsanzeige abgelesen werden, spezielles Wissen zu Zimmerpflanzen ist nicht notwendig. Da das ausgebildete Wurzelvolumen bei Pflanzen, die in der Hydrokultur aufgezogen werden, merklich kleiner ist, kann auf regelmäßiges Umtopfen verzichtet werden. Im Handel ist mittlerweile eine stattliche Vielfalt an Blüh- und Grünpflanzen in Hydrokultur zu bekommen, da fast jede Pflanzensorte in diesem Haltungssystem kultiviert werden kann, und ebenso umfangreich ist die Auswahl an Pflanzgefäßen in interessanten Farben, Größen und Formen. Die Einsatzmöglichkeiten für Hydrokultur sind breit gefächert, doch am häufigsten werden Pflanzen aus der Hydrokultur zur Innenraumbegrünung verwendet, doch neben dem Einsatz in privaten Haushalten oder Bibliotheken ist vor allem der Gebrauch in geschäftlich genutzten Räumen sehr populär. Egal ob Büroräume, Besprechungszimmer, Kantinen oder Warteräume für Kunden – Hydrokultur Pflanzen sind weit mehr als ausschließlich ein netter Anblick für Kunden und Mitarbeiter, denn sie kreieren ein gesundes Raumklima sowie eine angenehme Atmosphäre. Außerdem sind Hydrokulturgranulate auch für die Begrünung von Gartenteichbecken geeignet, besonders wenn Fische gehalten werden, die stark den Bodengrund aufwühlen, wie beispielsweise Kois, ist grobkörniges Pflanzgranulat wie Blähton empfehlenswert. Da die Pflege von Pflanzen in Hydrokultursubstrat zeitsparend und unproblematisch ist, erhöht sich die durchschnittliche Lebensdauer der Pflanzen stark und auf diese Weise wird die kostenintensivere Anschaffung im Vergleich zu Blumenerde erneut ausgeglichen.

Leave a Reply

*