Unternehmer sagen Ihnen warum Sie auf “Cloud Computing” umsteigen sollten

Seit der Etablierung des Internets Ende der 90er Jahre, hat es unseren Alltag vollkommen verändert. Ob zur Recherche, mit Freunden in Kontakt zu bleiben oder das Bankkonto online zu kontrollieren, alles zeigt darauf hin, dass es Heutzutage kaum vorstellbar ist, längere Zeit nicht online zu sein. Es ist schon fast selbstverständlich konstanten Zugriff auf Informationen, Emails oder Dateien zu haben, egal wo man grad ist. Viele machen dabei, sobald sie sich z.B. in ihr web-mail, Facebook oder Twitter einloggen, unbewusst von cloud computing gebrauch. Es bedeutet nämlich nichts anderes als sich in einem fremden server einzuloggen, und dort Dateien hervorzurufen oder speichern.

In dem Sinne revolutioniert cloud computing auch den wirtschaftlichen Alltag. Obwohl es nicht besonders neu ist, hat dieser neuer IT Trend an Zugkraft gewonnen, und immer mehr Unternehmen steigen auf ein flexibleres und dynamischeres setup um: das ” Online-Büro “. Philip Whitchelo, Vice President of Strategy & Product Marketing bei Intralinks More than a VDR, sagte: “Wir haben einen schnellen Interesse Anstieg bei Unternehmer gesehen in den letzten paar Jahren, vermutlich um mit der schnelllebigen Business Umgebung mitzuhalten. Cloud Computing hat sich so weit entwickelt, dass es jetzt Funktionalität und Sicherheit bietet, und sich vollkommen an die Bedürfnisse der einzelne Unternehmen anpasst. Die Möglichkeiten, die diese Technologie bieten kann, sind endlos”.

Mit Fortschritte in der Datensicherung, ansteigende Anzahl von Dienstleistern und eine unübersichtliche Anzahl von File-Transfer- Anwendungen scheint cloud computing wenig zu wünschen übrig zu lassen. Aber inwieweit entspricht die Theorie der Realität?

4 Unternehmer haben uns ihre eigene Erfahrungen mit Cloud Computing mitgeteilt.

Jason Allen ( Mitgründer von Crowdini )
Wir betreiben unser ganzes Geschäft online. Da wir unter uns hauptsächlich online kommunizieren, erleichtert die “Cloud” dies sehr. Wir sind als Unternehmen noch nicht groß genug um unser eigenes Büro zu haben, deshalb sind wir auf online Dienste angewiesen. Und es läuft hervorragend! Bis jetzt hatten wir nur zwei Schwierigkeiten gehabt: unerwartete Ausfälle und die Suche nach Dienstleistern, die indem Fall Kundenbetreuung priorisieren. Zumal das wichtigste von beiden: unerwartete Ausfälle. Geschieht in der Regel selten und nur kurz, aber immerhin signifikant. Bei der Auswahl der Dienstleister, kann es wirklich schwierig sein herauszufinden, wie sie auf Probleme reagieren, und ob sie dann auch wissen was sie tun.

David Mullings ( Managing Partner bei Augusta Keystone )
Wir haben Teammitglieder an mehreren Standorten, und Cloud-Computing hat sich als sehr praktisch erwiesen. Wenn wir bei einem Kunden Due Diligence durchführen, richten wir einfach einen Ordner im Datenraum , wo sie ihre Finanz-und andere relevante Dokumente hochladen können. Dies ermöglicht unserem Team reibungslosen Zugriff auf die Dokumente, anstatt dem ewigem hin- und herschicken von E-Mails mit vielen Anlagen.. Wir haben auch ein Ordner die als Online-Bibliothek fungieren. Dabei werden Whitepapers und andere relevante Lesestoffe für alle freigegeben. Wir haben bis jetzt nie Schwierigkeiten gehabt.

Reza Olfat (Mitgründer von House Call)
Unser ganzes Geschäft läuft über die “Wolke”. Vor kurzem wurde in unserem Büro eingebrochen, und eine Reihe von Hardware gestohlen. Nach einem kurzen Ausflug in den Laden, einem Streichen der Kreditkarte, und wir  waren noch am selben Tag wieder auf den Beinen. Wir sind wirklich glücklich so wenig von unserer Infrastruktur im Büro halten wie möglich. Die einzige Schwierigkeit, die wir jemals gehabt haben war, dass die Übertragung von großen Dateien ein bisschen länger gedauert hat, da es über das Internet läuft, im Gegensatz zu unserem internen Netzwerk .

Heidi O’Gorman (Besitzer von Carrick Marketing)
Ich benutze Google für die Online-Dateiablage seit ein paar Jahren, und aus mehreren Gründen: als Back-up zu meinen anderen Daten-Backups und Dokumente die ich mit meinen Kunden teile. Dabei können die und ich an der gleichen Datei arbeiten und haben dann zur jeder Zeit Zugriff auf die eingegebenen infos des anderen. Zusammenarbeit in Echtzeit, unabhänglich von der Zeitzone. Das eliminiert das hin und her schicken von Dokumenten oder dass man eventuell an verschiedenen Dateienversionen arbeitet. Die einzigen Schwierigkeit auf der ich gestoßen bin war die Zusammenarbeit mit ein paar weniger Computer-versierte Kunden. Die haben es aber relativ schnell gelernt.

Ist “cloud-computing” also die Zukunft für Unternehmen? Es scheint jedenfalls der trend zu sein. Obwohl in der Regel mittelständige Unternehmen noch Ihre Zweifel an online office Alternativen haben, zeigt eine Studie von Bikom, der Deutsche Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien, dass jedes dritte Unternehmen schon umstrukturiert hat. Davon sind vier von fünf mit dem neuen System zufrieden.

Leave a Reply

*