Hochbett, Ecksofa & Co. – Platzsparende Einrichtungsmethoden

Da hat man seine Traumwohnung gefunden und trotzdem oft nicht genug Platz. Dem kann man mit einigen praktischen und vor allem platzsparenden Möbeln entgegenwirken, beziehungsweise den vorhandenen Raum bestmöglich ausnutzen.

Ein beliebtes Möbelstück dieser Rubrik ist das Hochbett. In allen möglichen Größen, Farben und Materialien erhältlich, nimmt es wenig Stellplatz ein und bietet die Möglichkeit, Sachen darunter zu verstauen. Dafür gut geeignet sind Schreibtische, da diese in der Regel auch sehr platzeinnehmend sind. In Kinderzimmern sind Hochbetten sehr beliebt, da viel Spielzeug darunter verschwinden oder ein tolles Spielparadies daraus kreiert werden kann. Mit einem Hochbett wird die Raumhöhe optimal ausgenutzt, um Platz zu sparen.

Im Wohnzimmer ist es oft schwierig, den Raum voll auszunutzen, ohne es überfüllt wirken zu lassen. Eine praktische Methode ist der Einsatz eines Ecksofas (eine Auswahl finden Sie hier). Eine ,,normale” Couch kann nicht direkt in die Zimmerecke gestellt werden, da das gedrungen aussieht. So wird auf beiden Seiten Platz gelassen und somit verschwendet. Ein Ecksofa hingegen bringt neben dem Vorteil, mehr Sitzplätze zu bieten, auch die Möglichkeit sie raumnutzend zu platzieren: nämlich in der Ecke!

Passend zu dem Ecksofa kann man sich einen Schlafsessel zulegen, der regulär als Sitzmöglichkeit dient, aber für den Fall, dass man einen Schlafgast hat, blitzschnell in ein Bett umfunktioniert werden kann.

Eine perfekte Kombination aus beidem ist die Schlafcouch. Sie bietet mehrere Sitzplätze und ist in Sekundenschnelle aufgeklappt oder ausgezogen, sodass darauf genächtigt werden kann. Diese Schlafmöglichkeit eignet sich besonders gut in Einraumwohnungen oder als Gästebett.

Wenn man doch lieber ein geräumiges Bett in seinem Schlafzimmer bevorzugt, kann man trotzdem Raum sparend ein Modell wählen, welches unterhalb der Matratze Platz für Schubfächer oder Kisten hat.

Wer Treppen in seinem Haus bzw. in seiner Wohnung hat, sollte diese, wenn möglich, auch ausnutzen und in die Nische unter ihr Regalböden einbauen.

So wird mit wenigen Möbeln viel Stauraum geschaffen, beziehungsweise ein kleiner Raum mit großem Geschick genutzt.

Leave a Reply

*