Girokonto mit Kreditkarte

Wieso eröffnen gerade Schüler gerne ein kostenloses Konto? Gerade Schüler freuen sich wenn sie keine Kontoführungsgebühren bezahlen müssen. Immer mehr Menschen wechseln von ihrer Hausbank zu einer Direktbank. Dabei lockt nicht nur die Gebührenfreiheit, es gibt hier noch einige andere Punkte. Ein ganz  wichtiger Punkt hierbei ist die Kreditkarte, die es meist zu einem Konto dazu gibt. Dann gibt es auch noch den Punkt des Startguthabens. Immer mehr Banken bieten ein Startguthaben an und die Kunden nehmen es dankend an.

Allerdings gibt es immer noch einen großen Bereich Leute an denen die Banken nicht herankommen. Ältere Menschen, denen der persönliche Kontakt wichtig ist. An diese Menschen wird so schnell auch kein herankommen sein, denn über Direktbanken gibt es wenig persönlichen Kontakt.

Viele Direktbanken versuchen dem nun entgegenzuwirken und tun immer mehr dafür, dass ein persönlicher Kontakt per Telefon zustande kommt. Das ist leider nicht immer der Fall.

Wieso haben soviele Menschen eigentlich ein Onlinekonto, wenn ihre normale Hausbank diese Möglichkeiten auch bietet? Immer mehr Menschen haben es auf eine kostenlose Kreditkarte abgesehen. Diese kostenlose Kreditkarte bekommt man allerdings meist nur wenn man bereit ist bei einer bestimmten Bank ein Konto zu eröffnen. Wir interessieren uns sehr für die unterschiedlichsten Kontoeröffnungen und beobachten wie es tatsächlich immer mehr Banken in Deutschland gibt. Mit einer solchen Anzahl an Banken hätten wir so gar nicht gerechnet.

Welche Kreditkartentypen sind hier eigentlich am beliebtesten? Auch hier erleben wir viele Überraschungen. Es sind eben nicht mehr die geläufigen wie Visa oder Mastercard, sondern immer mehr vor allem junge Benutzer fühlen sich von seltenen Kreditkarten angezogen. Die Anbieter sind hier oftmals American Express, Dina’s Club und viele weitere Kreditkartentypen. So kommt es, dass vor allem Frauen gerne mal 2,3 Kreditkarten im Geldbeutel haben und nicht wie gewohnt nur eine.

Das Konto ist somit nur Mittel zum Zweck, allerdings kann man dies auch nicht zum Vorwurf machen.

Mehr: http://www.info-tek.de/

Leave a Reply

*