Kostenexplosion bei der privaten Krankenversicherung?

Am Ende eines jeden Jahres kommt immer die bange Frage, was wird alles teurer im neuen Jahr?

So ist das auch bei der Krankenversicherung für Beamte so. Am Anfang des Jahres gab es ja einige Aufregungen, denn es erfolgte bei einigen privaten Gesellschaften eine saftige Beitragserhöhung. Nach dieser Beitragsexplosion erfolgte eine heftige Debatte. Es gab sogar einige Stimmen die forderten die Abschaffung der privaten Krankenversicherungen. Das war natürlich übertrieben und heizte die Debatte nur unnötig an.

Der positive Blick in die Zukunft

Das kommende Jahr sieht für die Krankenversicherung für Beamte sehr gut aus. Einige private Anbieter haben Beitragsgarantien angekündigt. Auch eine Senkung der Beiträge kann es im Jahr 2013 für die Versicherten geben. Eine weitere gute Nachricht ist, dass weitere private Krankenversicherungen bis April 2014 keine Beiträge erhöhen. So schauen die Versicherten der Krankenversicherung für Beamte zuversichtlich in das kommende Jahr. Aber hier sollten unbedingt die privaten Gesellschaften verglichen werden. Dafür stehen unabhängige Experten zur Verfügung. Diese Vergleiche sind auch kostenlos und hier erhält der Versicherte eine Liste von günstigen Tarifen der privaten Krankenversicherungen.

Gibt es 2013 weitere Veränderungen?

Seit dem 21.12.2012 wurden die Unisex Tarife eingeführt.Diese Tarife sind geschlechtsneutral und jetzt gibt es keine Unterschiede mehr zwischen Mann und Frau. Diese Tarife gelten erst einmal für Neuanträge aber auch für die bisherigen Verträge sollen auf diese Tarife umgestellt werden. Das betrifft auch die Krankenversicherung für Beamte. Hier kann es zu Beitragserhöhungen kommen. Wie hoch die Beiträge steigen können darüber gibt es erste Spekulationen. Aber eines scheint sicher zu sein, einige private Gesellschaften erweitern ihren Leistungskatalog.

 

Leave a Reply

*