Ratenkredite für unterschiedliche Personengruppen

In Situationen, in denen ein finanzieller Engpass droht oder Wünsche nur noch per Kredit finanziert werden können, nutzen viele Menschen Ratenkredite. Schließlich können diese völlig frei verwendet werden, Rechnungen oder Belege, die die Verwendung des Kredites beweisen, müssen nicht vorgelegt werden.

Ratenkredite zeichnen sich vor allem durch ihre besondere Form der Rückzahlung aus. So werden bei diesem speziellen Kredit die Zinsen, die für die Gesamtlaufzeit berechnet werden, bereits zu Beginn der Kreditlaufzeit in einer Summe berechnet und dem eigentlichen Kreditbetrag aufgeschlagen. Für die Ermittlung der Kreditrate wird diese Summe jetzt durch die Anzahl der vom Kunden gewünschten Laufzeitmonate geteilt.

Obwohl Ratenkredite so beliebt sind, werden sie nicht für jede Personengruppe angeboten. Nur Arbeitnehmer mit entsprechenden Monatseinkommen haben keine Probleme, passende Ratenkredite zu finden, denn sie werden von nahezu allen Banken hofiert. Selbständige und Freiberufler hingegen werden oft von der Kreditvergabe ausgeschlossen. Nur wenige Banken, wie etwa die DKB Bank oder Barclaycard, bieten Ratenkredite auch für Selbständige.

Auch dann, wenn Menschen mit einem Schufa-Eintrag einen Ratenkredit suchen, ist es oft schwer, einen Anbieter zu finden. Große Erfahrung in diesen Bereichen haben jedoch die beiden Kreditvermittler BonKredit und Maxda, bei denen schufafreie Kredite von 3.500 – 4.000 Euro auch an Menschen mit negativen Einträgen vergeben werden können.

Letztlich wird es auch für Rentner immer schwerer, passende Kreditangebote zu finden, denn viele Banken beschränken ihre Kreditvergaben auf ein Alter von 60-65 Jahren. Wer sich im Alter noch Wünsche erfüllen möchte, kann diese oft über Kreditvermittler realisieren, die zum Teil noch bis zum Alter von 75 Jahren Kredite vergeben.

Leave a Reply

*