Ratenkredite mit Online-Sofortzusage

Bevor Banken einem Kreditantrag zustimmen, muss eine Bonitätsprüfung durchgeführt werden. Bei dieser Prüfung wird zum einen festgestellt, ob der Kredit insgesamt finanzierbar ist, zum anderen wird hierbei aber auch die Höhe der zu zahlenden Zinsen ermittelt. Bereits seit 2007, nach der Einführung der Richtlinien von Basel II, werden die Zinsen nach dem jeweiligen Ausfallrisiko berechnet. Bei der Höhe der Kreditzinsen spielen also das Einkommen, die Dauer der Beschäftigung sowie die jeweilige Branche, in der der Kreditsuchende tätig ist, eine entscheidende Rolle.

Es ist daher gar nicht mehr sicher, ob ein beantragter Kredit tatsächlich auch genehmigt werden kann. Da die Banken zum Teil noch immer einige Tage für die Kreditentscheidung benötigen, ist dies für Kreditnehmer immer eine Zeit der Unsicherheit. Um diese Unsicherheit zu begrenzen, erhalten Kreditsuchende bei Stellung eines Online-Antrages immer häufiger eine Vorab-Kreditentscheidung, die schon wenige Minuten nach Absenden des Kreditantrags vorliegt. Darin wird dem Antragsteller mitgeteilt, ob der beantragte Kredit anhand der im Antrag gemachten Angaben genehmigt werden kann oder nicht.

Erst im Anschluss an diese Online-Vorabentscheidung werden dann nach Vorliegen des Antrages sowie der Gehaltsnachweise nochmals die gemachten Angaben überprüft. Stimmen diese überein, wird der Kreditvertrag an den Kunden versandt, die Auszahlung kann erfolgen. Mittlerweile haben viele Anbieter von Onlinekrediten derartige Vorab-Entscheidungen, so zum Beispiel der easyCredit, die DKB, die SWK Bank sowie die Dresdner Cetelem Bank. Bei einigen Anbietern ist sogar eine anonyme Bonitätsprüfung möglich, um Kreditvergaben grundsätzlich zu prüfen.

Einen Überblick über die verschiedenen Anbieter von Online Ratenkrediten finden Kreditsuchende im Kreditvergleich auf http://www.raten-kredit-vergleich.de/.

Leave a Reply

*