SolEs 23 – denkt für die Zukunft

Der Emittent Voigt & Collegen GmbH sieht in Neuerung, Qualität, Transparenz, Aufrechterhaltbarkeit und Vertrauen die Basis für ihre tägliche Arbeit. Mit dieser Voraussetzung schmieden sie überlegte Ansätze und Antworten im Segment geschlossene Fonds – und legen neuartige Tendenzen bei der Umsetzung neuer Denkweisen. Das Know-how aus 15-jähriger Branchentätigkeit und über drei Mrd. EUR platzierte Fondssumme ist ein hervorragender Sockel für die erfolgreiche Geschäftsrichtung. Außer dem Emittieren eigener Fonds, der Konsultation globaler Emissionen in Produktdesign, Strukturierung, Vermarktung und Vertriebskonzeption bietet dieser Emittent breit gefächertes Research, Studien sowie Analysen und Beurteilungen existierender Emissionen.

SolEs 23 fühlt sich verantwortlich für die Umwelt

Der Klimawandel ist international das Thema Nummer 1. Die Auseinandersetzung darüber, wie der CO2-Ausstoß verkleinert werden kann, gehört mittlerweile zu unseren dauernden Fragestellungen. Es bedarf innovativer Ideen, die grundlegende und auf diese Weise überzeugende Veränderungen bringen. Deshalb begünstigen die Staaten der EU mit ihren speziellen Energie-Einspeiseverordnungen die Investition in erneuerbare Ressourcen. Durch diese Entwicklungsenergie des Marktes hat sich aus der Photovoltaik eine gänzlich neue Anlageklasse mit spezifischen Merkmalen ergeben, die vernünftig mit den klassischen Kapitalanlagemöglichkeiten gemixt werden können.

SolEs 23 Solarfonds – ein kleines Städtchen übernimmt Verantwortung

Der Solarfonds SolEs 23 ermöglicht privaten Interessenten die Option, sich an Europas größtem Photovoltaikkraftwerk Montalto die Castro in Italien einzubringen. Die Einrichtung Montalto 51 wurde schon im 12/2010 an das italienische Stromnetz angebunden und erhält folglich eine feste Einspeisevergütung. SolEs 23 kooperiert mit Technologieteilhabern, die weltweit tonangebend sind. Die einachsig nachgeführten Einrichtungen wurden mit Modulen von SunPower Corp. (San Jose Kalifornien, USA) und Wechselrichtern von SMA (Kassel, Deutschland) ausgestattet, beide Firmen sind global federführend im Umfeld der Solarindustrie. Die laufende Betriebsführung des Photovoltaikkraftwerkes Montalto di Castro wird durch erfahrene Angestellte von SunPower sichergestellt. Der Solarfonds SolEs 23 hat nachfolgende Randdaten:

  • Zusätzlicher Sicherheitsabschlag beim Solarfonds SolEs 23 von 4 Prozent.
  • Der Solarfonds SolEs 23 aus dem Teilbereich geschlossene Fonds investiert ganz in fertig gestellte Solaranlagen.
  • Der Solarfonds SolEs 23 gehört zum steigerungsstärksten Photovoltaikmarkt in Europa.
  • 10 Jahre angedachte Laufzeit für den Solarfonds SolEs 23.

Das Komplettkapitalanlagevolumen des Solarfonds SolEs 23 beläuft sich auf rund 50 Millionen Euro, davon sind geschätzt 17,5 Mio. EUR Eigenkapital. Die Ablaufzeit der Anlage SolEs 23 wird bis Ende 2021 angenommen. Für den Investor besteht zum ersten Mal eine Kündigungsmöglichkeit zum 31.12.2031.

Leave a Reply

*