Hausratversicherung auf dem Prüfstand

Eine Einbruchserie sorgt schon lange nicht mehr für großes öffentliches Aufsehen. Die Gesellschaft hat sich an das Einbruchs- und Diebstahlsrisiko gewöhnt. Eine Hausratversicherung deckt in vielen Fällen die Schäden ab. Ist generell auch Diebstahl von Hausrat versichert, so ist doch einiges zu beachten.

Wertangabe des Hausrats bei der Hausratversicherung.

Wer sich überversichert, der zahlt zu viel, doch wer unterversichert ist, der bleibt auf einem Teil seines Schadens sitzen. Wichtig ist daher, von Zeit zu Zeit, nicht nur die Versicherungstarife zu vergleichen, sondern auch den Versicherungswert an die tatsächlichen Gegebenheiten anzupassen. Bei der Einschätzung der Versicherungssumme gibt die Größe der Wohnfläche einen Anhaltspunkt. Die Faustformel lautet, Quadratmeter Wohnfläche x 650,- Euro entspricht etwa dem Versicherungswert für die Hausratversicherung. Besonders wertvolle Einzelgegenstände oder wertvoller Schmuck sollte besonders aufgeführt werden. Bei Schmuck gilt die Faustformel 20% der Versicherungssumme ist etwa der zu ersetzende Maximalwert bei Totalverlust.

Preisvergleich bei der Hausratversicherung.

Nicht immer ist der teuerste Anbieter auch gleichzeitig der Anbieter mit der besten individuellen Absicherung. Durch den steten Wandel im Tarifwesen der Versicherungen kann es durchaus sein, das selbst die eigene Versicherung ein neues Angebot aufgelegt hat, das günstiger ist und mehr leistet. Ist dies nicht der Fall und die Angebote anderer Versicherungen sind deutlich besser, so lohnt es sich doch oft, die eigene Versicherung anzusprechen. Um langjährige Kunden zu behalten, können Versicherer sehr flexibel reagieren. Einfach mit dem Vergleichsangebot zum eigenen Versicherer gehen und nachfragen. Fragen kostet nichts, kann aber wirklich helfen Kosten zu reduzieren und Leistungen zu verbessern.

Leave a Reply

*