Das richtige Geschenk zur Taufe mitbringen

Die Bedeutung der Taufe

Die Taufe ist häufig das erste große Fest im Leben eines Menschen. Es ist der Eintritt in das Christentum. In Deutschland wird die Taufe oft im Kindes- beziehungsweise Babyalter vorgenommen. Da das Kind seine Meinung in diesem Alter nicht selbst kundgeben kann, erklären die Eltern oder Taufpaten an dessen Stelle, dass das Kind im christlichen Glauben erzogen wird. Die Taufe ist ein feierlicher Akt, weshalb sie in der Regel im großen Rahmen stattfindet. Anlässlich derselbigen werden Taufgeschenke überreicht. In der Gegenwart vertrauen viele auf das Internet, wenn es darum geht ein passendes Taufgeschenk zu finden. Hier gibt es zahlreiche Webseiten wie taufgeschenke-direkt.de, die Anregungen und eine Vielfalt an Geschenkmöglichkeiten bieten.

Was schenkt man zur Taufe und wie lassen sich tolle Taufgeschenke finden?

Nachdem nunmehr die Bedeutung der Taufe geklärt ist und die Notwendigkeit eines Geschenks hervorgehoben wurde, stellt sich als nächstes die Frage, was man zur Taufe eigentlich schenkt. Im Internet bekommt man eine immense Auswahl geboten. Ein Großteil der Geschenke hat einen Bezug zum Christentum und ist zudem persönlich gehalten. Ganz hoch im Kurs liegen Schutzengel, die mit einer persönlichen Widmung für den Täufling versehen sind. Schmuck ist ebenfalls ein äußerst beliebtes Mitbringsel zur Taufe. Hier stehen Taufringe an erster Stelle. Sie werden nicht am Finger getragen, sondern an einer Kette. Taufkettchen müssen nicht zwangsläufig als Anhänger mit einem Ring versehen sein. Der oben bereits erwähnte Schutzengel darf durchaus auch als Anhänger eine Kette schmücken. Bei den Anhängern für Ketten reicht die Auswahl von schlichten Ringen bis hin zu Kreuzen, Herzen oder anderen Symbolen, die im Bezug zur Kirche oder Kindern stehen.

Taufgeschenke für Erwachsene

Neben der Kindestaufe gibt es in Deutschland weiterhin die so genannte Gläubigentaufe. Während die Kindertaufe nicht in allen Kirchen durchgeführt wird, ist die Gläubigentaufe im Erwachsenenalter überall möglich. Im Unterschied zur Taufe im Baby- oder Kleinkindalter äußert der Betroffene bei der Erwachsenentaufe selbst den Wunsch, der christlichen Kirche beizutreten. Der Begriff Erwachsenentaufe ist in dem Sinne etwas irreführend. Schulkinder können ebenfalls eine Taufe begehren. Sie erhalten eine Gläubigen-, also Erwachsenentaufe, da sie ihrem Wunsch selbst Ausdruck verleihen können. Für diese Zielgruppe lassen sich gleichfalls Taufgeschenke online finden. In dem Falle kennt man bereits die Vorlieben des Täuflings. Trotzdem wird ein gewisser Bezug zum Ereignis hergestellt. Taufgeschenke für Ältere können beispielsweise Taufkerzen, Taufbücher und Taufkreuze mit dem eingravierten Taufspruch sein.

Leave a Reply

*