Effiziente Werbung im Internet

Eine Priorität jedes Geschäftsfeldes ist das Gewinnen neuer Kunden. Das kann man erreichen, indem man mehr in diverse Werbebereiche investiert. Für kleine und mittelständische Unternehmen lohnt sich am meisten die Werbung im Internet. In diesem Artikel werden wir analysieren, welche Schritte den Prozess der Markterschließung im Internet ausmachen.

Gutes Produkt oder Dienstleistung – die Hauptsache, welche den Kauf des Kunden beeinflusst. Der Artikel, dessen Preis eindeutig zu hoch und der Nutzwert zu niedrig sind, wird kaum jemand kaufen. Während der Markterschließung muss man die Produkte auswählen, welche potenziell in der Lage sind, die Marketing- und Werbekosten zu begleichen und einen Gewinn zu bringen. Dazu können Sie die Marktforschung und Kundenbefragung benutzen.

Die Anziehung des Besucherflusses. Bei jeder Webseite besteht die Möglichkeit, zu beobachten, wie viele Besucher am Tag, in der Woche, pro Monat oder im Jahr sie angeschaut haben. Ein großer Besucherfluss bedeutet mehr Verkäufe. Um die Besucher anzuziehen, kauft man große Werbeflächen in den größten Nachrichtenportalen oder auf den Fachwebseiten. Apropos, wenn man die Wege plant, wie man die Aufmerksamkeit der Besucher weckt, muss man sich mit den Webseiten auseinandersetzen, die das Zielpublikum – die Menschen, welche Ihre Ware benötigen, besucht.

Das Gewinnen der Daten der potenziellen Kunden. Im besten Fall wird ein Besucher von 100, welche die Webseite Ihres Unternehmens besuchen, bereit sein, die Dienstleistung oder das Produkt zu erwerben. Alle anderen werden den Kauf auf später verlegen oder sind sich noch nicht sicher. In diesem Abschnitt ist das Ziel, die Kontaktdaten der Kunden zu bekommen. Das kann eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer sein. Nachdem Sie angefangen haben, die Kontaktdaten der potenziellen Kunden zu sammeln und systematisch zu verarbeiten, werden Sie in der Lage sein, die Verkäufe stark zu erhöhen. Die Kontaktdaten bekommen Sie, indem Sie eine Registrierung für einen Newsletter oder Zusendung eines kostenlosen Inhaltsverzeichnisses, z. B. eines E-Books, anbieten. Dem Besucher kann man auch eine kostenlose Präsentationsmappe mit einer interessanten Information über das Unternehmen sowie eine Papiertragetasche mit den Warenmustern anbieten.

Kontaktherstellung. Wenn Sie über die Kontaktdaten eines potenziellen Kunden verfügen, beginnen Sie mit der Kontaktherstellung. Eine der populärsten Varianten ist der Newsletter. Der Newsletter eignet sich dann gut, wenn Sie im Besitz der E-Mail-Adressen der Kunden sind. Ein Mal in der Woche oder im Monat schreiben Sie einen für Kunden interessanten Brief in Bezug auf die Firmenaktivitäten. Das Ziel des Briefes kann sowohl ein Verkauf sein als auch eine Erinnerung an Ihre Firma oder einfach Information zum aktuellen Geschehen.

Verkauf – der wichtigste Schritt. Ohne diesen Schritt verlieren alle anderen an Bedeutung, daher muss man ihm die meiste Aufmerksamkeit widmen. Diesem Markterschließungsplan zufolge kann der Verkauf stattfinden, in dem man die potenziellen Kunden anruft, sich mit Ihnen trifft oder eine E-Mail schreibt. Zu treffen oder anzurufen sind am Besten diejenigen Kunden, welche die Präsentationsmappe mit den Dienstleistungs- oder Produktbeschreibungen Ihrer Firma oder eine Papiertragetasche mit den Warenmustern bereits erhalten haben. Da sie mehr Informationen zum Unternehmen haben wollten, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass sie bereit sind, zu kaufen.

Zusätzlicher Verkauf. Während des Hauptverkaufs bitten Sie dem Kunden weitere seinen Bedürfnissen entsprechende Waren oder Dienstleistungen an. Zum Beispiel, jede Firma, die Fenster verkauft, bieten auch den Einbau der Fenster an. Die Strategie kann man auch in anderen Bereichen verwenden.

Dienstleistungsangebot. Nach dem Verkauf ist Ihre Arbeit noch nicht zu Ende. Den Artikel muss man qualitativ anbieten. Schauen Sie sich die Verpackungen im Kleinelektronikbereich an. Jede Schachtel für Smartphone oder einen Musikplayer ist ein kleines Kunstwerk, das auszupacken ein Vergnügen ist.

Empfehlungen. Nach dem Verkauf einer qualitativer Ware und einer erfolgreichen Kundenbedienung bitten Sie den Kunden um ein Gefallen. Jeder Kunde hat viele Freunde und Bekannte, welche eventuell die Waren oder Dienstleistungen Ihres Unternehmens benötigen könnten. Fragen Sie Ihre Kunden, ob diese Sie nicht weiter empfehlen könnten. Für jede Empfehlung bieten Sie die Möglichkeit an, was zu verdienen. Zum Beispiel, wenn der Freund des Kunden kauft, erhält der Kunde Rabatte.

online kaufen

Leave a Reply

*