Fahrraddieben keine Chance geben!

Der durchschnittliche Kaufpreis von fabrikneuen Fahrrädern liegt in Deutschland bei rund €500,- und wächst jährlich weiter an. Das liegt zu einem an der Schwemme von High-Tech Elektrofahrrädern zum anderen an der immer ausgeklügelten Bauweise die die Fahrräder immer leichter, ergonomischer, komfortabler und effizienter machen lässt. Ganz zu schweigen von speziellen Carbon Bikes oder Rennräderaus edelstem Material.
Die teuren Velos rufen zunehmend auch Fahrraddiebe auf den Plan. Wer einmal von Fahrraddiebstahl betroffen war, kennt dieses Ärgernis und versucht sein nächstes Fahrrad besser zu sichern. Doch was kann man nun genau tun?

Die neueste Generation Fahrradschloss: Faltschlösser!

Als aller erstes sollte man sich ein hochwertiges Fahrradschloss zulegen. Grundsätzlich gilt dabei dass man etwa 10% des Fahrradwertes in das Schloss investieren sollte. Denn je hochwertiger und stabiler das Fahrradschloss erscheint desto eher schreckt den Fahrraddieb die Komplexität des Aufbruchs ab. Fahrradschlösser die schnell zu knacken sind, sind ihm in der Regel willkommener.

Die neuesten Fahrradschlösser auf dem Markt sind sogenannte Faltschlösser die sich wie ein Zollstock zusammenklappen lassen. Die einzelnen Glieder bestehen aus speziell gehärtetem Stahl und sind durch Spezialnieten unzertrennlich verbunden.

GPS-Tracking von Fahrraddieben

Eine weitere Idee sein Fahrrad vor Diebstahl zu schützen ist der Einsatz von GPS-Trackern der Firma SpyBike. Der Sender wird entweder im Fahrradlenker oder im Rücklicht versteckt. Der Sender lässt sich mittels Smartphone oder über eine Website sperren und wenn das Velo ohne die Entsperrung des Eigentümers bewegt wird, erhält dieser sofort Kurzmitteilungen per SMS auf sein Handy. Dieser kann dann den vermeintlichen Fahrraddieb per GPS online verfolgen und diesen stellen. Das sollte man jedoch nicht auf eigene Faust tun sondern immer die Polizei hinzuziehen.

Verbreitung des Diebstahls in sozialen Netwerken, Foren und Websites.

Ist das Fahrrad erst einmal gestohlen, gibt’s es neben einer Strafanzeige mehrere Möglichkeiten den Diebstahl auf eigens dafür eingerichteten Webseiten zu melden welche die Diebstahlsanzeige in sämtlichen sozialen Medien teilt oder gar gegen geringe Gebühr Verkaufsplattformen wie Ebay, Kleinanzeigenmärkte und Co. absucht.

Um sich bei Fahrraddiebstahl vor größeren finanziellen Verlusten zu schützen lohnt es sich für diejenigen die weit überdurchschnittlich viel in ein neues Bike investieren, einen Blick in die Hausratsversicherung um zu schauen ob das Gefährt noch ausreichen versichert ist. Unter Umständen ist eine spezielle Fahrradversicherung sinnvoller da diese meist auch Schäden durch Unfälle etc. je nach gewünschtem Leistungsumfang mit versichert.

Suchbegriffe: spybike sinnvoll

Leave a Reply

*