Förderung nach Maß

Was tun Eltern, wenn das Kind mit schlechten Schulnoten nach Hause kommt? Nach dem ersten Schreck wird nach Gründen gesucht. Und dann gefragt, was der nächste Schritt in Richtung Verbesserung ist. Viele Gründe gibt es für einen Leistungsabfall. Fehlende Lernmotivation beispielweise. Und die führt sehr schnell zu immer größeren Wissenslücken, die so schnell nicht mehr geschlossen werden können. Oft wird die Familie auf das Problem erst aufmerksam, wenn es in mehr als nur einem Fach schlechte Noten gibt oder die Versetzung gefährdet ist. Da hilft nur schnelles Handeln, denn wenn keine schwerwiegende Überforderung mit einer bestimmten Schulform vorhanden ist, wäre es schade, wenn das Kind oder der Jugendliche ein ganzes Jahr wiederholen müsste.

Mit einem sinnvollen und effektiven Nachhilfeunterricht kann meist schnell und effizient Abhilfe bei Schulproblemen schaffen. Jedes Kind ist eine eigenen Lernpersönlichkeit und wird die beachtet, kann auch rasch das passende Nachhilfeinstitut gefunden werden. Gar nicht banal ist dabei die Tatsache, dass die Chemie zwischen Nachhilfelehrer und Schüler stimmen muss. Erfahrene und kompetente Nachhilfepädagogen wissen sich dabei geschickt auf die Schüler einzustellen. Schnell kann man auch herausfinden, wie man gezielt Wissenslücken schließen und eine höhere Lernmotivation erreichen kann. Die ersten Verbesserungen bei den Klassenarbeiten oder Klausuren geben Aufwind. Mit älteren Schülern können die Lehrer ein gezieltes Lerntraining erarbeiten, damit diese selbständiger außerhalb des Nachhilfeunterrichts an der Stabilisierung ihrer Leistungen feilen können. Der Nachhilfeunterricht kann so eine wirksame Hilfe zu mehr Selbständigkeit sein. Und wenn der Nachhilfeunterricht dann in einer kleinen Gruppe stattfindet, ist die Lernbereitschaft ungleich höher. Aber auch für Kinder, die lieber allein mit einem Lehrer arbeiten, bewährt sich Nachhilfe in jedem Fall.

Leave a Reply

*