Lernen nach Maß

Lernen soll Spaß machen. Das ist keine Phrase, sondern hoffentlich Normalität in den Schulen. Manchmal sieht die Realität allerdings ein wenig anders aus. Schüler ,die irgendwann den Anschluss an den Lernstoff verlieren, sind oft frustriert, weil die den Anschluss an das Klassenniveau verpasst haben. Es ist gar nicht so einfach, den nicht ausreichend verstandenen Lernstoff wieder aufzuholen. Eine gute Hilfe in dieser schwierigen Situation ist eine Nachhilfeschule. Hier wird jeder Schüler von erfahrenen Pädagogen individuell betreut. Und je nach individuellem Förderbedarf wird ein genau auf den Schüler abgestimmtes Förderprogramm erstellt.

Dass klingt theoretisch, aber das Lernen in einer Nachhilfeschule kann mit viel Spaß verbunden sein. Hier darf sich jeder Schüler mit seinen Stärken und Schwächen zeigen und wird in einer Kleingruppe ernst genommen. Auch der intensive Einzelunterricht ist eine Möglichkeit, die Schuldefizite aufzuarbeiten und das Interesse am jeweiligen Fach wieder zu finden. Wichtig ist in beiden Fällen, dass der Schüler in seiner Persönlichkeit ernst genommen wird. Das ist die Voraussetzung für jeden effektiven Nachhilfeunterricht. Somit ist dieser immer auch ein Stück persönlichkeitsstärkend. Nur was Freude macht, führt zum Erfolg. Motivation ist auch in einer Nachhilfeschule das Zauberwort. Und es ist klar, dass nicht jeder Nachhilfeunterricht aus jedem Sprachenmuffel einen perfekt in mehreren Sprachen parlierenden Schüler macht. Im Rahmen der eigenen Möglichkeiten die Leistungen zu verbessern oder zu stabilisieren, das nur kann das Ziel einer Nachhilfeschule sein. Aber dieses Ziel ist lohnenswert. Zunächst einmal ist es zufriedenstellend, wenn die Noten sich verbessern und der Unterrichtsstoff verständlicher wird. Zu entdecken, dass man die eigenen Leistungen steigern kann und der Lernstoff nicht länger Fachchinesisch bleibt, ist ein großer Erfolg.

Leave a Reply

*