Pollenschutzgitter von Insektum

Die meisten Menschen freuen sich über das Ende eines langen Winters, in dem die Füße froren und die Ohren vor Kälte weh taten. Auch die rutschigen Fahrbahnen machen im Winter besonders Berufskraftfahrern und Pendlern die Fahrt zur Arbeit schwer und so wundert es nicht, dass sich ziemlich alle auf den Frühling freuen. Wenn die Sonne wieder länger scheint und die ersten Blumen sich gen Himmel strecken geht bei vielen das Herz auf. Nur eine Gruppe sieht dem Frühling häufig etwas misstrauisch entgegen, denn mit der Blüte vieler Pflanzen steigt auch die Anzahl an Pollen in der Luft, die so manche Nase laufen und viele Augen erröten lassen.

Wer unter allergischen Reaktionen auf Gräser und Pollen leidet, sollte einen Blick auf die Internetseite Insektum werfen. Denn das Unternehmen aus Erkelenz stellt Pollenschutzgitter her, die man wie Fliegenschutzgitter auch an Fenster und Türen anbringen kann. Auch Sonderwünsche erfüllt das erkelenzsche Unternehmen gerne. So sind Maßanfertigungen für runde oder für sich außerhalb der Norm bewegende Fenstergrößen ebenso wie die eigenen farblichen Gestaltungswünsche überhaupt kein Problem. Doch natürlich kommt es bei einem solchen Produkt nicht nur auf das Aussehen, sondern auf die Funktionen an. Das Prüfsiegel der ECARF bestätigt, womit Insektum wirbt: 99 Prozent der Birken- und Gräserpollen werden durch das Pollenschutzgitter abgeblockt. Pollen der Brennnessel oder der Ambrosia gelten gemeinhin als sehr feine Pollen. Auch hier ist die Quote der geblockten Pollen mit 9 von 10 sehr hoch. Trotzdem ist die Luftdurchlässigkeit gegenüber Produkten der Konkurrenz um etwa 300 Prozent besser. Das spricht für Spitzenqualität aus dem Hause Insektum.

Leave a Reply

*