Relevanz in der Wikipedia

Die Wikipedia ist eine großartige Erfolgsgeschichte, keine Frage. Kaum eine Enzyklopädie kann durch die zunehmende Verbreitung des Internets, und der zusätzlich an Verbreitung gewinnenden mobilen Verfügbarkeit des Internets, der stetig wachsenden Wikipedia kaum noch etwas entgegen setzen. Die Wikipedia, mit dem Ziel freies Wissen zu fördern, zu verbreiten und allen Nutzern zugänglich zu machen, gerät vor allem in Deutschland aber unter Druck.

Die Relevanzkriterien in der deutschen Wikipedia, die mittlerweile gedruckt mehr als 25 Seiten (DIN A4) umfassen, sind für viele Teilnehmer der Wikipedia ein großes Ärgernis. Recht umfangreich und teils detailliert, aber auch recht beliebig sind diese Relevanzkriterien dafür entscheidend, ob ein Artikel dauerhaft in der Wikipedia bleibt oder gelöscht wird. Beispielsweise sind religiöse Gruppen nur dann relevant, wenn Sie mindestens 200.000 Anhänger haben – Gruppen innerhalb der katholischen Kirche sind jedoch immer relevant, egal wie viele Mitglieder sie haben. Diese scheinbar beliebigen Kriterien sind jedoch die Grundlage für die dauerhafte Vorhaltung von weiteren Artikeln und damit der Verbreiterung des freien Wissens. Andere Ausgaben der Wikipedia sind hingegen weniger stringent.

Die zwei entscheidenden Gruppen innerhalb der Wikipedia, die sog. Inkludisten und Exkludisten, sind sich im Grunde nicht einig darüber, wie die Sekundärziele innerhalb der deutschen Wikipedia priorisiert werden sollten. Während die Inkludisten argumentieren, dass grundsätzlich alle Inhalte für Nutzer relevant sein können, möchten die Exkludisten die Qualität der einzelnen Artikel besonders hochhalten. Nur leider geht die subjektive Sicht vieler Wikipedianer einher mit mangelnder Kompetenz in fachlich anspruchsvollen Disziplinen. Der Ablauf, dass ein Nutzer der Wikipedia mühevoll einen Artikel startet, mit allem was innerhalb der Wikipedia an Hürden zu überwinden ist (man denke nur an die grausame Usability), dieser Artikel dann aufgrund eines fachlich irrelvanten Hinweises auf die Relevanzkriterien erstmal abgebügelt, wird dazu führen, dass immer weniger Autoren immer weniger Artikel schreiben und die Wikipedia als Ganzes Relevanz einbüsst. Und das wäre doch schade.

Leave a Reply

*