Schmutz ist ein Wettbewerbsnachteil

Es ist nicht alles Gold was glänzt. So sagt es das Sprichwort und da ist auch viel wahres dran. Denn auch ein sauberer Fußboden kann glänzen oder eine frisch gereinigte Küche mit ihren Kacheln. Wer Besuch empfängt, der kann sich darüber freuen, wenn die Gäste gar nicht erst auf die Idee kommen, auf vor Verlegenheit auf den Fußboden zu starren. Ein freundliches Lächeln zur Begrüßung kann die Blicke auf höhere Späheren heben. Tatsächlich sind Gäste nicht immer daran interessiert Schmutz in einer Wohnung zu suchen und zu finden. Und wer sucht, der findet meistens auch. Das gleiche gilt natürlich auch für Kunden in einem Büro.

Eigentlich sind sie mit anderen Dingen beschäftigt als mit der Suche nach Unachtsamkeiten im betrieblichen Reinigungsablauf. Aber wer weiß schon, was unterschwellig wahrgenommen wird? Und oft ist es das Unterschwellige, was insgeheim am meisten wirkt. Doch was soll man tun, wenn die Zeit fehlt, die eigene Wohnung oder das Büro stets so gründlich zu reinigen, wie man sich das vielleicht wünschen würde? Dann kann ein professioneller und flexibler Reinigungsservice die Lösung sein. Denn genau dafür gibt es diese Dienstleister. Und bevor die Kunden fernbleiben und vielleicht gar nicht wissen warum, sollte man lieber auf eine Gegenmaßnahme setzen und eine zuverlässige Reinigungsfirma beauftragen. Wer in Berlin lebt kann sich etwa an die Berliner Reinigungsfirma Imm-Clean wenden. Von der Grundreinigung bis zur Teppichreinigung hat man dann einen Ansprechpartner an der Seite, der regelmäßig und solide für die benötigte Sauberkeit in der Wohnung oder im Büro sorgt. Und wenn Schmutz tatsächlich als ein Wettbewerbsnachteil seine Wirkung entfalten kann, dann sollten die Dienste eines Reinigungsservice dazu in der Lage sein, diesen Effekt ins Gegenteil umzukehren. Mit Immo-Clean ist man dann sicherlich an der passenden Adresse.

Leave a Reply

*