Das Sandstrahlgerät in all seinen Variationen

Das Sandstrahlgerät zählt zu den Alleskönnern unter den Handwerksgeräten. Es dient zur Befreiung jeglicher Oberflächen von unliebsamen Beschichtungen, wie Rost, Grat, oder Dreck. Es wird in den unterschiedlichsten handwerklichen Bereichen eingesetzt. Hauptsächlich werden mit dem Sandstrahlgerät Gegenstände oder Oberflächen restauriert, saniert, oder für Folgeschritte, wie zum Beispiel die Lackierung vorbereitet. Bei einer derart großen Bandbreite an Einsatzgebieten kommen unterschiedliche Variationen des Gerätes zum Einsatz. Diese Gerätetypen werden im Folgenden genauer vorgestellt.

 

Druckstrahlgeräte

Druckstrahlgeräte eignen sich vor allem für robuste und unempfindliche Oberflächen, wie Gestein, Stahl und weitere Metalle. Der angewendete Druck von 4 bis 12 bar ist ideal, um kostengünstig und großflächig derartige Materialien zu bearbeiten. Häufig kommen sie also bei der Sanierung von Beton und beim Korrosionsschutz zum Einsatz. Aufgrund des robusten Einsatzortes dieser eher groben Sandstrahlgeräte müssen sie einige Sicherheitsvorschriften erfüllen und entsprechend stabil verkleidet sein.

 

Niederdruckstrahlgeräte

Wie der Name bereits impliziert arbeitet ein Niederdruckstrahlgerät im Gegensatz zu einem Druckstrahlgerät mit sehr niedrigem Druck von 0,1 bis maximal 12 bar, wodurch eine sensiblere Bearbeitung von Oberflächen ermöglicht wird. Entsprechend dieser Fähigkeiten kommt das Gerät vorzugsweise in Fällen zum Einsatz, in denen das Oberflächenmaterial mit viel Vorsicht behandelt werden sollte. Bei der Denkmalpflege ist dies häufig der Fall. Aber auch zur Reinigung bestimmter Fassaden, sowie zur Graffiti-Entfernung wird ein Niederdruckstrahlgerät verwendet. Dabei ist das Gerät nicht nur feiner, sondern auch gleichzeitig umweltschonender, da es weniger Staub produziert.
Injektorstrahlgeräte

Im Gegensatz zu den vorher benannten Druckfuftstrahlgeräten ist das Injektorstrahlgerät eher für den Heimwerkerbedarf konzipiert und kommt selten auf Großbaustellen zum Einsatz. Es kann trotz geringer Druckluftversorgung Leistung erbringen, die für kleinere Strahlaufgaben ausreichend ist. Der Hobbybastler und Heimwerker kommt mit diesem Gerät voll auf seine Kosten. Sowohl Entrostung, Entlackung, Entgratung und Aufrauen, als auch Entzundern ist mit diesem Sandstrahlgerät möglich.

 

Leave a Reply

*