Kalkschutz mit einer Wasserentkalkungsanlage

Das Problem der Kalkflecken kennt sicherlich jeder, kaum hat man das Bad und alle Armaturen samt Spüle schon blitzend sauber bekommen, dauert es keine drei Tage und die hässlichen Flecken sind wieder da. Doch in manchen Haushalten dauert dies nicht mal drei Tage, es geht sogar noch schneller. Weitere Problematiken kommen hinzu, Wasserhähne verstopfen, Spülmaschine und Kaffeeautomaten halten nicht mal ein Jahr und die ersten Kalkschäden treten auf. Rohre innerhalb des Haushaltes verstopfen, da die Kalkablagerungen stetig zunehmen. In Regionen wo der Kalkgehalt viel zu hoch, sind diese Probleme bekannt. Zwar versuchen die zuständige Wasserversorgungsstellen das Wasser in bestmöglicher Qualität in die Haushalte zu liefern, doch wenn das Wasser die Versorgungsstelle verlässt, hat es ja noch einen weiten Weg vor sich und bis es dann in den Haushalten ankommt, können sich unterwegs Rückstände ansammeln.

Kalk ist nicht nur ein lästiges Übel, kalkhaltiges Wasser ist verantwortlich für einen höheren Waschmittelverbrauch und Seifenrückständen. Den Kalkschutz seines Haushaltes kann man auch selbst in die Hand nehmen, in dem man sich dazu entschließt eine Wasserentkalkungsanlage zu installieren. Doch Vorsicht, bei der Anschaffung sollte man sich für die richtige Anlage entscheiden, denn manche Hersteller versprechen Methoden die lange nicht halten was sie versprechen. Eine Wasserenthärtungsanlage sollte unbedingt mit einem Filter betrieben werden, denn nur dieser entfernt die Rückstände aus dem Wasser und liefert sauber gereinigtes Wasser in den Haushalt. Der Filter muss einmal jährlich gereinigt werden, dazu ist ein spezielles Salz erhältlich, welches die Mineralien aus dem Filter entfernt. Ist die Anlage einmal aufgestellt und in Betrieb genommen, bedarf sie kaum noch einer Wartung und kann viele Jahre problemlos betrieben werden.

Der Verbraucher kann sich selbst entscheiden, ob er seine Anlage in Selbstmontage aufbauen möchte oder ob der Hersteller dies übernehmen soll. In den meisten Fällen entscheiden sich die Käufer dafür die Anlage selbst in Betrieb zu nehmen, da dies denkbar einfach ist. Auch der Härtegrad des Wassers kann nach der ganz persönlichen Vorliebe eingestellt werden.

Leave a Reply

*