So finden Sie das richtige Partnerprogramm

Häufig betreiben innerhalb einer Branche sehr viele Händler ein Partnerprogramm. Die Folge: In Ihrem Affiliate-Netzwerk finden Sie viele Partnerprogramme, die exakt dasselbe Produkt anbieten. Natürlich unterscheiden sich die einzelnen Partnerprogramme wesentlich voneinander. Einige Informationen können Sie nicht über das Netzwerk gewinnen. Dies betrifft z.B. das Preisniveau des Händlers (sind die Produkte im Vergleich zu der Konkurrenz gleich hoch, besonders günstig oder besonders teuer?), dem Ruf des Händlers, dem Kundenservice und weitere essentielle Punkte.

Vergleichen Sie verschiedene Partnerpogramme einer Branche

Andere Punkte betreffen das Partnerprogramm konkret. Hier sind vor allem zwei Punkte wichtig: die Höhe der Provision und die Cookie-Laufzeit. Als Einsteiger ins Affiliate Marketing sollten Sie wissen, dass Sie sich bei den meisten großen Affiliate Netzwerken kostenfrei anmelden können. Sie sollten diese Option nutzen, um ganz einfach Provision und Konditionen vergleichen zu können.

Gewinnen Sie detaillierte Informationen über die Kommissionsstruktur

Bei der Höhe der Provision gibt es große Unterschiede innerhalb einer Branche. Meiden Sie Merchants, die nur eine kleine Provision bezahlen. Hier müssen Sie als Einsteiger Ihre Hausaufgaben sorgfältig machen: Untersuchen Sie alle Programme, die für Sie relevant sind, und treten Sie den Partnerprogrammen bei, die eine hohe Provision bezahlen. Sie sollten das System der Provisionsstruktur und der Auszahlungsraten verstanden haben, denn dies wird sich auf Ihren Erfolg auswirken.

Warum Cookies so wichtig sind

Ein Cookie ist eine Software, die auf einem Computer gespeichert wird und diesen Computer während des Besuchs einer Webseite markiert. Kehrt der Besucher mit dem Computer, der den Cookie gespeichert hat, nach einiger Zeit auf die Webseite zurück, erkennt diese den Computer anhand des Cookies wieder.   Auf diese Weise weiß der Merchant, dass ein Kunde, der sich durch sein Angebot klickt, von Ihrer Webseite kommt. Und vor allem: Der Merchant kann diese Kunden selbst dann noch als von Ihnen vermittelt identifizieren, wenn der Kunde nach einigen Tagen zurück in den Shop kehrt und dann erst ein Produkt kauft. All dies hängt jedoch von der Laufzeit der Cookies ab. Verbreitet sind 30 bis 90 Tage. Für Sie gilt: Je länger die Cookie-Laufzeit desto besser.

Leave a Reply

*