Handwerkstradition in Erding

Wenn ein Maler in Erding die Fassade saniert, stammt er vielleicht aus einer Handwerkerfamilie mit langer Tradition. Vater und Sohn arbeiten schon seit Langem Hand in Hand, wobei die umsichtige Erfahrung teils ungestüme, teils emsige, spontane Tatkraft ergänzt und die Mutter kümmert sich um die Buchführung. Dass es mit Malerarbeiten nicht getan ist, wenn ein familiärer Handwerksbetrieb auf Dauer überleben will, hat sich schon vor geraumer Zeit herausgestellt. Deshalb hat man sich entschlossen, auch das weite Gebiet der Fassadensanierung hinzuzunehmen, denn auf marodem Grund lässt sich ja bekanntlich schlecht malern. So greift das Eine ins Andere und das Unternehmen ist so prächtig gediehen, dass es inzwischen eine ganze Reihe von Nachwuchskünstlern ausbildet, die natürlich auch kräftig mit zupacken müssen, denn sonst läuft der Laden nun mal nicht. Ein fester Mitarbeiterstamm bringt in aller Regel bessere Ergebnisse als Hilfskräfte, die bei Bedarf hinzugezogen werden müssen. Die Fassadensanierung ist gerade im Energiesparzeitalter von immenser Bedeutung; immerhin können gut zwei Drittel der Wärme des Hauses durch eine schlecht isolierte Fassade verloren gehen. Die dafür nötige Investition macht sich in relativ kurzer Zeit und dann für viele weitere Jahre noch bezahlt. Außerdem wird die Umwelt geschont, weil wesentlich weniger Energie verbraucht werden muss.

Wärmedämmung macht sich schnell bezahlt

Schließlich bekommt die frisch renovierte Fassade dann noch einen neuen Anstrich, sieht wesentlich besser als zuvor, und der Maler in Erding kann zu seinem ursprünglichen Handwerk zurückkehren. Und dabei allen zeigen, wie gut er es beherrscht. Kunstvoll gestaltete Fassaden sind eine Augenweide und eine Zierde für die gesamte Umgebung, die hier und da auch neidische Blicke gewahren muss. Der Maler in Erding macht sich diesen Umstand zunutze und den Nachbarn gleich ein gutes Angebot. Sie wissen das zu schätzen und überlegen hin und her, wie sie die Kosten stemmen können, und stellen fest, dass sie davon ja nur profitieren können. Gründliche Putzarbeiten schließen auch eine sinnvolle Energieberatung mit ein, eine gute Wärmedämmung macht sich bezahlt nach innen wie nach außen. Genauso haltbar wie ihr Innenleben soll auch das schmucke Angesicht der Fassade sein, denn es wäre ja schade drum, wenn die Farbe blättert, obwohl der Untergrund noch ganz intakt ist. Meistens ist es aber anders herum; bröckelnder Putz zeugt davon, dass hier grundlegend etwas zu tun ist. Gerade bei denkmalgeschützten Gebäuden ist es oft so, dass die Fassade erhalten werden muss, obwohl das Innere bald zusammenzufallen droht. So weit muss es ja nicht kommen.

Leave a Reply

*