Solarenergie aufs Dach – Was man wissen muss

Der Umweltgedanke und das Bewusstsein für erneuerbare Energien haben der Solarenergie einen enormen Auftrieb verschafft. Ausserdem ist die Finanzierung erschwinglich geworden und bringt zweistellige Renditen. Ein weiterer hoher Anreiz für Immobilienbesitzer, in diese Art der Altersvorsorge zu investieren.

Was muss man nun beachten, um keine böse Überraschung nach einer Installation zu erleben? Die wichtigsten Fragen werden nun im Folgenden beantwortet. Weitere Informationen erhalten Sie beim Profi.

Sie sind Besitzer einer Immobilie, wissen aber nicht, ob Ihr Dach für eine Solaranlage geeignet ist?
Eines vorweg: In ganz Deutschland ist Solarenergie wirtschaftlich sinnvoll – im ganzen Land ist die Strahlungsintensität hoch genug. Um das Maximum aus ihrer Solaranlage zu holen, sollte Ihr Dach eine Süd-Ausrichtung haben und eine Neigung von etwa 30 Grad aufweisen. Abweichungen nach Südost oder Südwest und eine Neigung von 25 bis 60 Grad verringern den Ertrag nur gering. Eine Verschattung durch Bäume, Antennen, Giebel etc. ist zu vermeiden.

Wie groß sollte meine Solaranlage sein, um wirtschaftlich sinnvoll zu sein?
Die guten Vergütungsbedingungen machen es lohnend, eine Solaranlage nicht zwangsläufig nach dem eigenen Stromverbrauch zu planen, sondern nach der Größe der geeigneten Dachfläche. Eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 kWp benötigt eine Dachfläche von etwa 8-9 m².

Was passiert mit dem produzierten Strom meiner Solaranlage?
Ihr Strom kann im eigenen Haushalt genutzt werden und der Überschuss ins öffentliche Netz eingespeist werden. Eine erhöht Vergütung erhalten Sie aber nur dann,  wenn man den Strom komplett ins öffentliche Netz einspeist.

Muss meine Solaranlage baulich genehmigt werden?
Wird eine Solaranlage auf einem Einfamilienhaus gebaut, ist sie in den meisten Bundesländern genehmigungsfrei. Die Genehmigungspflichten regeln die Landesbauordnungen (LBO) der Länder. Es ist ratsam, vor dem Bau einer Solaranlage in der Landesbaordnung nachzulesen bzw. beim Bauamt nach der Genehmigungspflicht zu fragen.

Wie hoch ist die Lebensdauer einer Solaranlage?
Die Solarmodul-Hersteller bieten mittlerweile Garantien zwischen 10 und 25 Jahren. Die durchschnittliche Lebensdauer von Solarmodulen liegt bei 30 bis 40 Jahren. Generell ist eine Solaranlage sehr wartungs- und störungsarm.

Leave a Reply

*