Was sind Schröpfgläser?

Schröpfen ist eine alte Therapiemethode. Die ersten überlieferten Aufzeichnungen der Schröpftherapie wurden in Ägypten gefunden und sind auf das Jahr 1500 v. Chr. zurück zu führen. Auch in China und im antiken Griechenland wurden bereits vor Jahrtausenden eine Anzahl unterschiedlicher Symptome mit Schröpfen therapiert. Am Anfang wurden die sog. Schröpfgläser, oder auch Schröpfköpfe genannt, aus ausgehöhlten Tierhörnern gefertigt und zum Ausleiten von Giftstoffen aus dem Körper eingesetzt. Später wurden die Becher aus Bambus und schließlich aus Glas hergestellt. Inzwischen sind vor allem Schröpfgläser aus Glas sowie aus Kunststoff im Einsatz.

In die Schlagzeilen schaffte es die Schröpftherapie vor einigen Jahren, als man die üblichen runden Abdrücke der Schröpfgläser auf dem Rücken von Gwyneth Paltrow beim Schreiten über den roten Teppich sehen konnte.

Das Schröpfen wird mit Hilfe von Schröpfgläser durchgeführt, in denen ein Unterdruck generiert wird, nachdem sie auf die Haut aufgesetzt worden sind. Schröpfköpfe sind kleine, kugelförmige Glasgefäße mit einem Durchmesser von drei bis zu acht Zentimetern. Durch das Vakuum wird ein Sog auf der Haut erzeugt. Dieses Vakuum wird entweder durch ein kleines Feuer (Feuerschröpfen) oder durch eine Vakuumpumpe, vor allem in Zusammenhang mit modernen Kunststoff Schröpfgläsern erzeugt. Dadurch wird das Hautgewebe hochgezogen.

Ziel der Therapie ist, schädliche Stoffe oder krank machende Substanzen aus dem Körper zu entfernen. Die lokale Durchblutung wird gesteigert, der Lymphfluss und der Stoffwechsel im therapierten Hautareal angeregt. Zudem lockert das Schröpfen Verspannungen und Verhärtungen in der betreffenden Region und kann Schmerzen abschwächen. Die Therapieerfolge mittels Schröpfen basieren in erster Linie aus einer deutlich verbesserten Durchblutung.

Bei stationären Schröpfbehandlungen werden die Schröpfgläser auf die Haut aufgesetzt und nicht mehr verschoben bis sie abfallen, bis die Sitzung nach etwa 30 Minuten beendet ist. Beim Massage Schröpfen werden die Gläser während der Behandlung bewegt. Auf diese Weise sollen vor allem Schmerzen in Muskeln und Gelenken gelindert sowie Verspannungen und Verhärtungen gelöst werden.

Ziel des Schröpfens ist es, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu verstärken oder anzuregen. Auch wenn man inzwischen Schröpfgläser im Web preiswert erwerben kann, sollte man diese Art der Behandlung einem Experten überlassen.

Suchbegriffe: was sind schröpfgläser

Leave a Reply

*