Wirtschaftsinformatik studieren mit Praxisnähe

Das Studium der Wirtschaftsinformatik bereitet auf die Anwendung der Informatik auf betriebswirtschaftliche Fragestellungen vor. Wenn Sie Wirtschaftsinformatik studieren, erlernen Sie somit die wichtigsten Elemente in beiden Disziplinen. Sie sollten ein ausgeprägtes Interesse an Computertechnologien und mathematisches Verständnis mitbringen. Auch erste Kenntnisse in der Programmierung sind von Vorteil. Die Berufsmöglichkeiten für Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker sind vielfältig. So können Sie bereits nach dem Bachelor-Abschluss als SoftwareentwicklerIn sowie als SystemanalytikerIn oder als Beraterin oder Berater für Unternehmen, die ihre Kommunikations- und Informatikssysteme verbessern wollen. Dies ist in nahezu allen Unternehmen und Unternehmensbereichen möglich.

Doch vielen Studierenden erscheint Einstieg ins Berufsleben direkt nach dem Bachelor-Abschluss zu früh. Sie  fühlen sich nach drei Jahren Studium noch nicht ausreichend auf den Berufsalltag vorbereitet. Das Leuphana College schafft mit dem so genannten „Pizza-Modell“ Abhilfe. Sollten Sie Wirtschaftsinformatik studieren wollen, haben Sie in dem Major Wirtschaftsinformatik die Möglichkeit, neben einem soliden informatischen und betriebswirtschaftlichen Grundwissen bereits während Ihres Studiums berufspraktische Grundlagen und branchenspezifisches Fachwissen zu erwerben. Wirtschaftsinformatik studieren mit berufspraktischem Fokus ist möglich, indem Sie ab dem zweiten Semester aus den drei Bereichen Green IS, E-Health und E-Business einen auswählen, der sie besonders interessiert. Auf diese Weise können Sie in Ihrem Studium frühzeitig praxisnahe Schwerpunkte setzen.

<h2>Wirtschaftsinformatik studieren unter optimalen Studienbedingungen</h2>

Nicht nur die frühe Spezialisierung in einem der drei berufspraktischen Felder macht das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Leuphana so einzigartig. Durch ein optimales Betreuungsverhältnis ist das Verhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden sehr persönlich und effektiv. Kooperationen mit regionalen Unternehmen oder von Gastvorträgen aus der Praxis schaffen außerdem eine permanente Verbindung zwischen Lehre und Berufsalltag. Wenn Sie an der Leuphana  Wirtschaftsinformatik studieren, haben Sie die Möglichkeit neben dem praxisnahen Studium über den Tellerrand hinaus zu blicken und im Komplementärstudium andere Disziplinen kennen zu lernen.

<h2>Major Wirtschaftsinformatik am Leuphana College</h2>

Das Komplementärstudium ist eine Besonderheit des Leuphana Bachelors, dem mehrfach ausgezeichneten Studienmodell. Das Studienangebot umfasst verschiedene Major und Minor, die viele Möglichkeiten zur Kombination bieten. Studienanfängerinnen und -anfänger aller Fächer studieren im ersten Semester gemeinsam und erlernen interdisziplinäre und grundlegende Arbeitsmethoden. Das Komplementärstudium ergänzt das Fachstudium aller Studierenden. Hier können Sie aus sechs Perspektiven frei wählen und auf diese Weise auch als Wirtschaftsinformatiker an der Organisation eines Festivals mitwirken oder etwas über englische Literatur lernen.

Leave a Reply

*