Welches Material ist das Beste für einen Katzenkratzbaum?

Ein Katzenkratzbaum erfüllt verschiedene Funktionen. Er bietet der Katze Möglichkeiten zu toben, zu spielen und zu klettern und ihre Krallen zu schärfen, damit sie nicht abbrechen. Er verhindert, dass sich die Katze ihre Krallen an Teppichen oder Möbeln schärft. Gerade Sitzbretter am Kratzbaum dienen der Katze als Aussichtspunkt. Weiche Liegekuhlen am Kratzbaum bieten der Katze einen gemütlichen Schlafplatz. Der folgende Beitrag beantwortet die Frage: Welches Material ist das Beste für einen Katzenkratzbaum?

Verschiedene Materialien für Katzenkratzbäume

Katzenkratzbäume gibt es in vielfältigen Größen, Varianten und aus unterschiedlichen Materialien. Ein wichtiger Faktor beim Kauf sind die Stämme. Sie unterscheiden sich in der Länge, im Durchmesser und durch das Material. Stämme mit einem dickeren Durchmesser sind stabiler und bieten eine höhere Standsicherheit. Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von einem Katzenkratzbaum oder Katzenkratzbaumm XXL ist die Länge der Stämme. Sie müssen lang genug sein, dass sich Katzen mit ausgestrecktem Körper ihre Krallen schärfen können. Qualitativ hochwertige Katzenmöbel sind daran zu erkennen, dass die Stämme aus natürlichen Materialien gefertigt sind. Folgende Naturmaterialien werden zur Fertigung von Katzenkratzbäumen eingesetzt:

  • Banana Leaf
  • Naturholz
  • Sisal

Katzenkratzbaum aus Banana Leaf

Katzenkratzbäume Banana Leaf vereinen ein edles modernes Design und eine natürliche Haptik. Sie sind ein Blickfang in jedem Wohnzimmer. Die Schlafkörbchen und Höhlen sind aus geflochtenen Bananenblättern oder aus Wasserhyazinthe gefertigt. Für einen sicheren Stand sorgt eine Bodenplatte aus Massivholz. Die Stämme sind bei den meisten Modellen mit Sisal umwickelt. Katzen lieben die geflochtene Oberfläche. Sie wetzen gern ihre Krallen daran und knabbern an den Blättern. Die geflochtenen Liegemulden sind atmungsaktiv und verhindern, dass sich die Hitze an heißen Tagen staut. Ein Banana Leaf Kletter- und Kratzbaum ist wie ein geflochtener Katzenkorb in jedem Wohnzimmer ein Blickfang und passt perfekt zu stilvollen Einrichtungen und zu Rattan-Möbeln.

Katzenkratzbaum aus Naturholz

Katzenkratzbäume aus Naturholz überzeugen durch eine gute Standsicherheit und hohe Stabilität. Sie sind zu 100 Prozent aus Massivholz gefertigt. Damit sich die Katze ihre Krallen gut schärfen kann, sind die Stämme mit Sisal umwickelt. Aufgrund der Verwendung schwerer Materialien ist dem Käufer eine solide Verarbeitung garantiert. Eine schwere, massive Bodenplatte sorgt für einen sicheren Stand. Kratzbäume aus Holz sind deshalb auch für temperamentvolle Samtpfoten und schwere Rassen hervorragend geeignet. Die etwas höheren Anschaffungskosten amortisieren sich durch die Langlebigkeit des Kratzbaumes.

Katzenkratzbaum aus Sisal

Bei den meisten angebotenen Katzenkratzbäumen ist der Stamm mit Sisal umwickelt. Bei günstigen Katzenmöbeln ist der Stamm häufig aus Pappe gefertigt. Das natürliche Material stammt von der in Mittelamerika beheimateten Sisal-Agave. In seiner Heimat wird Sisal wegen seiner hohen Robustheit geschätzt. Die raue Struktur dieses Naturmaterials eignet sich optimal, dass Katzen ihre Krallen daran wetzen. Sisal ist das am häufigsten bei der Herstellung von Kratzbäumen verwendete Material. Die feinen, trotzdem kräftigen Fasern werden gebündelt zu Seilen verarbeitet. Ein Bündel kann bis zu 200 Fasern enthalten. Die dicken Stränge sind widerstandsfähig und reißen nicht, wenn sich die Katze ihre Krallen daran wetzt. Das witterungsanfällige Material wird speziell behandelt, damit es durch hohe Luftfeuchtigkeit nicht schnell verrottet. Je feuchter die Umgebung ist, umso häufiger muss die Bespannung durch neue Sisalseile ersetzt werden.

Welches Material ist das Beste für einen Katzenkratzbaum?

Pauschal kann diese Frage nicht beantwortet werden. Wer einen natürlichen Look und Langlebigkeit bevorzugt und bereit ist, etwas mehr Geld zu investieren, trifft mit einem Kratzbaum aus Naturholz eine gute Wahl. Katzenkratzbäume aus Sisal sind Standard und kostengünstig. Produkte aus Banana Leaf sehen edel aus, sind teurer in der Anschaffung und nutzen sich schneller ab.

Fazit

Das Material ist ein entscheidender Faktor. Katzen bevorzugen gemütliche, weiche und warme Plätze. Die Materialien dürfen keine schädlichen Stoffe enthalten, da die Katzen gern am Material knabbern. Ein guter Katzenkratzbaum muss nicht zwingend teuer sein.

Leave a Reply

*